Berlin, Sept. 29, 19:30: Cox Habbema reads E. T. A. Hoffmann (German)

Cox Habbema liest E. T. A. Hoffmann und Herman van Gunsteren spielt Schumann

Donnerstag, 29. September 2011, 19:30 Uhr

HABBEMA – Bühne der Peter-Hacks-Gesellschaft, 10405 Berlin, Mülhauser Straße 6 / Hofgebäude Ecke Prenzlauer Allee

E. T. A. Hoffmann schrieb über die musikalischen Leiden des Kapellmeisters Johannes Kreisler in Kreisleriania. Auch in den Lebensansichten des Katers Murr gibt es ein Porträt des genialen Musikers Kreisler: ein Mensch der post-napoleonischen, deutschen bürgerlichen Gesellschaft, sanft einfühlend, aber manchmal auch aufgeregt bis an den Rande des Wahnsinns. Er hat Angst vor seinen eigenen Seelenrührungen. Wenn er seinen Doppelgänger im Wasserspiegel sieht, schreit er ihn an.
Auch E.T.A. Hoffmann schrieb Musikstücke. Seine erste Symphonie und die Oper Undine wurden aufgeführt, fanden aber nicht den gleichen Erfolg wie seine Schriften.
Robert Schumann schrieb 1838 sein opus 16 Kreisleriania ›Phantasien für das Pianoforte seinem Freunde Frédéric Chopin zugeeignet‹.

An diesem Abend wird abwechselnd Hoffmann gelesen und Schumann gespielt. Dabei wird vorgeführt, wie die Werke sich ineinander spiegeln und weiterklingen.

Eintritt : 10 Euro / ermäßigt 7 Euro

http://peter-hacks-gesellschaft.de/veranstaltungen/termine.html#tmn63

Leave a Reply